TV – Sportlerwahl 2019

Hallo Ihr Lieben,

Julias Jugendmannschaft 2019 wurde für die Wahl zur Nachwuchsmannschaft des Jahres 2019 nominiert. Und das haben sie sich wirklich verdient, nachdem sie bei der Deutschen Meisterschaft ganz knapp am Podest gescheitert sind und bei den Deutschen Meisterschaft im Freien bei den Berlin Finals einen tollen 6. PLatz belegt haben.
Jetzt heisst es, fleissig abstimmen.

Abstimmen könnt ihr im Internet auf:

https://mitmachen.volksfreund.de/volksfreund-sportlerwahl-2019-waehlen-sie-ihre-sportler-des-jahres/

Ihr dürft das auch gerne an eure Freunde und Bekannten weiterleiten, damit auch diese für unsere Jugendmannschaft abstimmen.

Wir bedanken uns schon jetzt für eure Unterstützung.
Liebe Grüße Karina und Julia

Es war einmal …

… vor langer Zeit, da begab es sich, dass klein Helgilein beschloss Triathlet zu werden.

Naja, ganz so einfach war es nicht, es war eher so, dass ich ziemlich dick wurde und das Andi meinte, ich würde auch noch zickig werden 🙄
Das geht natürlich gar nicht.

So kam es, dass ich im Herbst 2009 Mitglied im Trierer Triathlonverein wurde. Nicht das ich plante, so einen Triathlon zu machen. Das ist ja nur was für sportliche Menschen. Und ich war alles, nur nicht (mehr) sportlich.
Das erste Mal zum Schwimmtraining zu gehen, war echt hart. Es war im August 2009. Nicht nur, dass ich nicht Kraulen konnte, neben den ganzen durchtrainierten und schlanken Triathleten wirkte ich dicke Trulla in meinem Oma-Badeanzug (irgend so ein Body Shape Gedöns) einfach total fehl am Platze. Es war einfach schrecklich. Ein dickes Häufchen Elend (ich wog fast 90 kg 🙄 ) mit genau NULL Ahnung vom Schwimmen. Aber ich wollte es einfach angehen. Auch wenn das bedeutete mich zum Affen zu machen. Weiterlesen

Das wars!

Das Jahr 2019 wird Geschichte sein. Und zwar ziemlich bald 😆
Ich habe auf der letzten Tour mit dem MTB durch den Wald mal so über das vergehende Jahr nachgedacht und mir fiel auf, das ein Jahr aus sportlicher Sicht wohl kaum erfolgreicher verlaufen kann. Ich habe an 20 Wettkämpfen teilgenommen. 8 x Triathlon, 7 Läufe, 3 x Duathlon (allesamt Cross), 1 Schwimmen und 1 MTB Rennen.
Nur einmal bin ich nicht ins Ziel gekommen. Das das ausgerechnet beim „wichtigsten“ Rennen des Jahres passiert, ist halt so. Und spielt auch gar keine Rolle mehr. Weil der Rest war einfach so genial und spaßig, das es fast schon unfair wäre, wenn der Inferno auch noch geklappt hätte. 🙄
Ich wüsste auch gar nicht, was mir am besten gefallen hat. Vielleicht die 3 Wettkämpfe an 3 aufeinander folgenden Tagen beim Trumer Triathlon? Oder mein endlich endlich erster Marathon mit sehr hohem Spaßfaktor. Oder vielleicht doch der Crosstriathlon wo ich an einem wirklich schlechtem Tag mega viel Spaß hatte und am Ende noch Rheinland-Pfalz-Meisterin wurde obwohl ich völlig entkräftet über die Strecke gekrochen bin 😆 Weiterlesen