Überfordert

Eigentlich sollte hier eine ganz andere Überschrift stehen. Aber nachdem ich mich eingeloggt habe, um einen neuen Bericht zu schreiben, sitze ich jetzt hier vor einem neuen Layout. Toll, jetzt brauche ich wieder ein paar Stunden, um mich zurecht zu finden. Helge? Oh mein Gott 😯 Echt jetzt? Ich bin doch völlig überfordert mit so einem Technikkram. Alleine das Ändern der Schriftfarbe hat mich schon fast an den Rand des Wahnsinns gebracht. Ich habe für jetzt einfach auf Entwicklermodus umgeschalten 😆 Da kann man einfach HTML eingeben und das bekomme ich gerade noch so hin. Ich fürchte dieser blöde Editor ist jetzt der Default Editor und wir können das nicht mehr zurückstellen. Kann man das wieder so herstellen, wie es war? Ist ja nicht so, dass ich mir nach vielen Jahren mal ein neues Handy zugelegt habe. Oder besser haben müssen, denn bald gibt es keine Updates mehr bzw. mein Speicher reichte nicht, um eine Softwareaktualisierung vorzunehmen. Nach einer Woche gewöhne ich mich so langsam an das andere neue System und finde die benötigten Apps schon etwas schneller, hihi. Gewohnheitsmensch halt. (Und Karina hat jetzt endlich das gleiche Handy wie ich und kann mir dann hoffentlich endlich die ganzen Funktionen verklickern 😆 ) So jetzt aber zum eigentlichen Thema. Da es kein wirkliches sportliches Ziel dieses Jahr gibt, eröffnet sich die Möglichkeit, ganz entspannt an liegengebliebenen „Baustellen“ zu arbeiten. Ich hatte mich endich von meinem „Kinder“MTB getrennt, habe es in gute Hände abgegeben (mein Töchterchen Kassandra freut sich wie Bolle über das MTB und fährt damit jeden tag zur Arbeit 🙂 ) und bin zum Erwachsenen 29er gewechselt. Schon die ersten Touren haben viel Spass gemacht. Aber dieses Bergabfahren…. irgendwie tatsächlich nicht so meins. Mit dem Rennrad auf der Strasse kein Problem. Aber im Wald so mit Wurzeln, Sand, Schotter. Und plötzlich ereilte mich eine Mail von Coach Jens mit dem Hinweis, dass er ein MTB Einsteiger-Techniktraining anbietet. So habe ich mich sofort angemeldet und Torsten gleich mit 😉 . Obwohl er gefühlt immer eine halbe Stunde vor mir unten ankommt. Er musste mit. Er wollte mit. So standen wir eines Samstags Mittags bei bestem Wetter mit 6 anderen im/am Wald. Zuerst wurden von den Coaches Peter und Jonas unsere Räder überprüft und eingestellt. Die Sattelhöhe wurde verändert, die Bremshebel anders eingestellt und und und. Was manchmal ein paar Millimeter oder Zentimeter ausmachen. Nach diversen Bremsübungen, Achtenfahren, Kurvenfahren und Gleichgewichtsübungen ging es in den Wald, um das Erlernte umzusetzen. Und siehe da, ich war gar nicht mehr so weit hinter Torsten, hihi. Tja, was soll ich sagen, ich meldete mich dann sofort für den Fortgeschrittenenkurs an. Helge und Andi waren schon angemeldet. Und Göga Torsten zog ein paar Tage später nach. Diesmal ging es auch darum Hindernisse zu überfahren. Also kleinere Hindernisse und Treppenstufen. Mit den richtigen Tipps von Jens und Jonas klappte das sogar ziemlich gut. Der Einzige, der sich in eine Hecke ablegte war der Coach, hihi. Bergab kann ich jetzt doch tatsächlich sicherer fahren und aufholen. Die richtigen Trails lasse ich aber nach wie vor lieber links oder rechts liegen und nehme die Pussylane. Torsten wird bergauf immer besser. So gleichen wir uns langsam an.
Interessant war die Vorstellungsrunde mit „Wer seid ihr und warum macht ihr diesen Kurs“. Karinas Aussage war: „Ich möchte irgendwann mal die Trails schneller fahren als Helge“ 😯 Torsten meinte: „ich möchte schneller fahren als meine Frau Karina“. Andi unterlies es zum Glück auch noch eine Kampfansage zu machen 😆
Das Techniktraining war richtig cool 😎

Andi hat uns schon „angedroht“, einmal im Monat mit und MTB zu fahren incl. Techniktraining. Also scheint er sich ziemlich sicher zu sein, dass wir ihm noch nicht davon fahren 😉 . Nein. Quatsch. Es ist sicher sinnvoll immer mal wieder etwas Technik einzubauen. Schliesslich machen wir beim wöchentlichen Bahntraining auch Lauf ABC Übungen und im Schwimmen gibt es bei jedem Training einen Technikblock. Apropo Schwimmen. Am Samstag haben wir das erste Mal ausprobiert, wie es sich um 6:15 Uhr !!!!!!! morgens schwimmt. Ja und ich habe mich extra bei einem der letzten Schwimmen im Freibad beim 400 Test angestrengt, damit ich an Karina’s Schwimmzeit rankam. Weil diese Testzeiten sollten nämlich aussagen, wer auf welchen Bahnen im Stadtbad schwimmen darf. Und mit wem zusammen. Und so habe ich alles gegeben während Karina gebummelt hat 😉 und damit habe ich mir einen sicheren Platz auf der Karina-Bahn verdient :lol:Man muss halt wissen, wofür man seine Energie einsetzt 😀 Ich muss sagen, man hat danach noch viel Tag übrig 🙂 . Ich hole auf dem Heimweg Brötchen, dann wird schön gefrühstückt und man hat immer noch sehr viel Tag übrig. Hihi. Das Schwimmen im Stadtbad Trier ist sagen wir mal speziell. Es gibt immer eine Doppelbahn für 8 Schwimmer mit – keine Ahnung wie es heisst – einer Art Brücke, Durchschwimmbogen…. am Ende jeder Bahn, damit wir auch schön im Kreis schwimmen.

Da heisst es wach sein Samstags Morgens 😉 .
Oh ich liebe den Morgen! Schwimmen um 6:15 Uhr ist einfach nur cool 🙂

18 Gedanken zu „Überfordert

  1. Tatsächlich macht es WordPress einem nicht ganz einfach mit dem Update. Aber man gewöhnt sicher daran … 😉

    Also ich bin in den Bergen mit E-Verstärkung die Berge hoch, das hat richtig Laune gemacht. Die Abfahrten natürlich auch. Und Wurzel-Schotter-Steine-Strecken, na ja, relativ schnell dazugelernt … Aber Ihr werdet natürlich die Nase rümpfen und mich als Luschi bezeichnen. Egal. Das ignoriere ich einfach mit einem Lächeln 🙂

    Ins Hallenbad bekommt man mich allerdings nicht. Schon nicht zu normalen Zeiten. Erst Recht nicht in Corona-Zeiten.

    Viele Spaß weiterhin bei allem, was Ihr treibt.

    Liebe Grüße
    Rainer 😎

    • Lieber Rainer,
      die Gewöhnung dauert noch an.
      Bein Einsteigerkurs waren auch E-MTB dabei, was ich auch sehr sinnvoll finde. Denn wenn man schon leichter bergauf kommt, sollte man sein Rad bergab auch beherrschen, was leider nicht immer der Fall ist. Jens bietet ja auch E-Bike Sicherheitstraining für E-„Normal“-Strassenfahrer an. Wir würden dich übrigens nie als Luschi bezeichnen. Das steht uns nicht zu. Ein bisschen Lächeln vielleicht. Aber dann sind wir einfach wieder neidisch wie schnell du laufen kannst. 🙂 🙂 🙂 Und wenn jemand z.B. seine Wege mit dem E-Bike statt mit dem Auto zurücklegt, bin ich immer aber auch immer dafür.
      Ins Hallenbad gehen wir nur, wenn Vereinstraining ist, denn da ist es geordnet und übersichtlich.
      Liebe Grüße
      Karina

  2. Liebe Karina,

    das sieht so gar nicht nach Überforderung aus, will sagen, das Ergebnis ist doch gelungen! Obwohl ich ja weiß, was es mit WordPress und so auf sich hat! 😉

    Schön, dass dein „Kinder“MTB Verwendung gefunden hat und du dich jetzt an das 29er gewöhnen kannst, bzw. schon mitten drüber bist. Boah eh, professionelles Techniktraining … ich glaube, ich würde wie ein ungeschickter Anfänger hinterher trotten, zumal ich nicht so viel Rad (MTB) im Wald fahre. Hätte wohl auch mal solch einen Kursus machen sollen, vielleicht wäre ich dann auch öfters von der Straße weg in den Wald gefahren?! – … und ihr entwickelt euch noch weiter, bei den ehrgeizigen Zielen! 😆

    … aber Schwimmzeiten so früh, das wär nix für mich … die Tageslänge reicht mir auch so! Aber jetzt als Rentner darf ich das auskosten, sprich den Tag gestalten (fast) so wie ich es will! Nur manchmal gibt es halt Termine … 😉

    Viel Spaß weiterhin mit dem 29er MTB und während der frühen Schwimmzeiten!

    LG Manfred

    • Lieber Manfred,
      wenn du wüsstest, wie lange ich für den Bericht gebraucht habe… Eigentlich wollte ich noch ein paar pinkfarbene Kommentare zwischen Helges orangenen Kommemtaren einfügen. Ich bin kläglich gescheitert und habe aufgegeben, bevor ich aus Versehen den ganzen fertigen Bericht gelöscht hätte.
      Es ist jetzt auch nicht so, dass ich da die wilden SingelTrails fahren werde. Ich bevorzuge die Waldautobahn. Aber hin und wieder gint es auch ein paar Herausforderungen, wie Schotter im Wald!!! und da bin ich jetzt definitv sicherer auf dem Rad.
      Die frühe Trainingszeit macht mir nix aus, da ich eh meistens um die Zeit wach bin. Da kann ich auch aufstehen.
      Liebe Grüße
      Karina

  3. Cool! Ein MTB Techniktraining. Das finde ich ich total super sowas! Ich freue mich vor allem immer, wenn ich mich dann tatsächlich mehr traue und die gelernten Tricks auch klappen.
    Allseits gute Fahrt mit dem neuen Rad! 🙂
    Liebe Grüße,
    Claudi

    • Liebe Claudi,
      tatsächlich war das Training für MTB UND Gravelbikes ausgeschrieben. Aber noch überwiegen die MTBs. Die Gravelbikes kommen aber ganz langsam. Der Trainer fährt neuerdings auch ein Gravelbike.
      Liebe Grüße und gleichfalls gute Fahrt mit deinem neuen Schätzchen
      Karina

  4. Liebe Karina
    Irgendwie habe ich da mit WordPress etwas verpasst – bei mir ist alles wie immer. Vielleicht weil ich noch nicht so lange blogge und von daher schon immer auf diesem blöden Block-Editor war?

    Ein super cooles Training! Und die beste Motivation dafür – schneller als die anderen zu sein! 😉
    Ich habe einmal so ein Training mit einer ehemaligen Arbeitskollegin gemacht. Sie hatte sich selbständig gemacht hat als MTB Tour Guide und brauchte ein „Opfer“, um ihre Coach-Qualitäten unter Beweis zu stellen. Etwa drei Monate hat sie mir in wöchentlichen Lektionen alles beigebracht.
    Nur LEIDER habe ich dann nicht mehr weitergemacht. Mit der mangelnden Übung habe ich dann wieder mehr Angst gehabt und jetzt bin ich wieder am Anfangspunkt. Aber das wird ja dir nicht passieren.

    Weiterhin viel Spass beim Radeln und beim Schwimmen!!

    Liebe Grüsse aus dem dunklen Zürich!

    • Liebe Catrina,
      was mir ein bisschen Angst nach dem Kurs macht ist, dass sich mein Mann MTB Klamotten bestellt hat ;-). Mein Problem beim MTB im Wald oder auf den Trails ist halt, dass ich falls ich mich verletze eigentlich nicht einfach mal so krank machen kann – weil selbst und ständig… Da fährt man dann halt vorsichtiger, vielleicht auch manchmal zu vorsichtig. Ab jetzt aber auch definitv sicherer. Wir werden weiter üben.
      Liebe Grüße
      Karina

  5. Liebe Karina,
    solche Techniktrainings sind einfach nur Gold wert. 🙂 Ich habe zwar kein Mountainbike, aber schon mit dem Touren- oder Gravelbike werde ich immer sehr, sehr, sehr, sehr vorsichtig, wenn es mal auf Schotter oder anderem losen Untergrund bergab geht. 😉
    Das ist ja super, dass ihr das alle gemeinsam gemacht habt. Und Torsten scheint jetzt ja wirklich ernst zu machen! 😯 😆

    Und die Bloggerplattformen scheinen momentan im Wettstreit zu liegen, wer es seinen Usern schwerer macht, mit Freude weiterzumachen. Blogspot hat auch seit ca. 1 Monat lauter neue „tolle“ Änderungen vorgenommen, das man nun die einfachsten Dinge nicht mehr machen oder gar nachschauen kann! 👿

    • Liebe Doris,
      der Kurs war auch für Gravelbikes ausgeschrieben, aber es dauert wohl noch etwas bis sie sich hier durchsetzen. Irgendwie sind sie hier in der umgebung darauf gekommen, allen Schotter den man auftreiben kann aif die Waldwege zu schütten. Total ät…..
      Ich bin sehr froh, dass die Seite zum Kommentare bearbeiten noch so ist wie vorher. Mal sehen, wie lange.
      Liebe Grüße und viel Spass beim Graveln
      Karina

  6. Liebe Karina, liebe Helge,

    es beruhigt mich ungemein, dass ich nicht der einzige bin, dem dieser WordPress-Editor auf die Nerven geht. Ich kann es immer nicht verstehen, wer solche Verschlimmbesserungen verbricht und welche Mehrheit der User die dann angeblich auch noch total toll findet. Aber nun denn, wir schaffen das, tschakka! 😀

    Ansonsten nehme ich mit Sorge zur Kenntnis, dass ich es hier nun bald mit vier absoluten, megamäßigen Sportcracks zu tun habe, Dabei war mir gerade Torsten immer so symphatisch 😉

    Den Technikkurs finde ich sehr sinnvoll, wobei mir als Bewohner der norddeutschen Tiefebene sowieso jegliches Gefälle suspekt ist, erstrecht im Wald über Stock und Stein mit dem Fahrrad 😯

    Ihr kennt meine Einstellung zum Schwimmen, das Ganze aber auch noch auf einen Samstag um 6:15 Uhr zu tun, schlägt dem Faß echt noch den Boden aus! 😆

    Bleibt munter und liebe Grüße
    Volker

    • Lieber Volker,
      also ich muss sagen, die 6:15 Uhr Schwimmzeit ist sehr begehrt, es gibt sogar eien Nachrückerliste, hihi.
      Alle bekloppt halt.
      Wenn Torsten anfängt zu laufen, dann wird es wirklich ernst.
      Achja, die Tiefebene ich erinnere mich. Auch an das 5% Schild :-).
      Liebe Grüße
      Karina

  7. Hallo zusammen,
    ich kann es mir nicht verkneifen zu konstatieren, dass mich der Post in blogtechnischer Hinsicht ungemein tröstet. Blogger hat da auch so eine Änderung gebracht, die das Bilder Hochladen zu einer nervlichen Zerreißprobe macht… haltet durch, vielleicht bringt das nächste Update Besserung… vielleicht aber auch nicht 😦
    So ein MTB-Kurs ist sicher gut. Seit mir Helge beim Supporter Run (wir hatten ja Zeit und Helge auch noch Puste zum reden) erklärte, dass man diese steilen Passagen ja prima radfahren kann, halte ich diesen Sport ja für ziemlich gefährlich. Das müsstet ihr doch eurer Lebens- und Krankenversicherung mitteilen, oder?
    Also daher sehr sinnvoll, sich Wissen an Land zu ziehen. Schon allein, dass die Kampfansagen dann auch mal in andere Richtung gehen können… 😉
    Weiterhin unfallfreies Fahren und Schwimmen und Laufen!
    Liebe Grüße
    Elke

    • Liebe Elke,
      ja, immer dieses Verschlimmbesserungen. Umso älter ich werde, umso weniger kann ich mich mit Neuerungen anfreunden. Zumindest wenn es um Computer oder Fernsehtechnik geht.
      Da wir ja Gott sei Dank nicht unseren Lebensunterhalt mit Radfahren verdienen müssen wir es nicht der Krankenversicherung melden. Ich zahle so schon genug.
      Training heute wurde übrigens zu Gunsten des Kuchenbackens abgesagt :-).
      Liebe Grüße
      Karina

  8. Hi, ihr Zwei, finde das gut, dass ihr euch gegenseitig ein wenig “ puscht „, dann wird es auch nicht langweilig, immer mal eine neue Herausforderung, dazu noch unter Männlein und Weiblein !!

    Genauso wie WordPress uns vor Herausforderungen stellt: ich mag sie und hab mich längst an das Neue gewohnt, immer das Gleiche ist doch langweilig !!! Wer weiß, was noch alles kommen wird, einfach hinein ins kalte Wasser, so wie beim Schwimmtraining !! 😇🌊

    • Liebe Margitta,
      ich brauche wohl etwas länger zum Ugewöhnen. In der Praxis kommt immer nach einem Update ein paar Tage eine Wartung, da nach dem Update jedesmal irgendetwas nicht mehr funktioniert… Ich wünsche mir tatsächlich sehr oft PAPIER zurück. Aber das wird schon, „mit Spucke und Geduld“.
      Also langweilig wird es bei und nie, niemals 😉 😉 ;-).
      Liebe Grüße
      Karina

  9. Liebe Karina,
    da haben wir doch ein paar Gemeinsamkeiten 🙂 .
    Ich hatte vor ein paar Tagen auch so meine Schwierigkeiten mit den Neuerungen bei WordPress. Aber ihr habt das dann doch gut hinbekommen mit Fotos einfügen und Schriftfarbe ändern. 😉
    Ich bin vor einiger Zeit auch auf ein 29er MTB umgestiegen und bin nach wie vor begeistert.
    So einen Sicherheitskurs könnte ich auch einmal gut gebrauchen, denn irgendwie fehlt mir so ein Vorsichtigkeitsgen, aber zum Glück ist immer noch alles heil geblieben. 😉
    Was wir ganz sicher nicht gemeinsam haben, ist das frühe schwimmen gehen. An einem Samstag ! um 6:15 Uhr ! geht so gar nicht bei mir. Ich gehe dann lieber mittags, wenn die Bahnen frei sind, weil die meisten beim Essen sind 🙂 .
    Liebe Grüße
    Frank

    • Lieber Frank,
      frag nicht, wieviel Stunden ich daran gesessen habe und dann doch an einigen Sachen gescheitert bin.
      Aber bis zur nächsten Änderung habe ich es bestimmt drauf.
      Ich liebe mein 29er. Ich weiss gar nicht mehr, warum ich das nicht schon eher gemacht habe.
      Aber Singletrails werde ich trotzdem nicht fahren.
      Die Schwimmsachen für morgen früh stehen schon parat :-).
      Liebe Grüße
      Karina

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.