Gruselig

Ich bin kein Fan von Halloween und eher entsetzt, das sich dieser Brauch hier bei uns auch immer mehr durchsetzt. Ich weiß nicht, was an enstellten Fratzen und Masken schön sein soll. Aber wahrscheinlich bin ich einfach zu alt für so nen Quatsch 🙄
Letzten Dienstag allerdings hat mich ein Halloween Geist besucht. Und glücklicherweise war ich nicht alleine und kann so ausschließen, das ich einfach nur bekloppt bin.
Seit Monaten arbeite ich an einem schwierigen Project. Also nicht wirklich technisch schwierig, aber irgendwie gefährlich. Weil am 01. November wollte der zweitgrößte amerikanischen Online-Marktplatz ein großes Update machen und wir waren gezwungen, unser System einen Tag vorher darauf vorzubereiten, damit der Onlinehandel ganz ungehindert weiterlaufen kann.
Ich war mit der Anpassung beauftragt, schon Wochen vorher, das Update war bereits wochenlang auf sämtlichen Testumgebungen von sämtlichen Softwaretestern getestet worden und am Halloween Tag sollte es um 18 Uhr auf die Live Server losgelassen werden.
Es bestand keinerlei Grund zur Sorge, wenn aber so ziemlich alle Kunden der Firma, die einem das Gehalt zahlt,  betroffen sind, hat man vor so einem Update einfach Magenschmerzen. Ob man will oder nicht. Weil Softwaretesten ist toll, aber Nichts, wirklich überhaupt Nichts, kann einen typischen Anwender und seine vermaledeiten Daten simulieren 😆
Gut, das Softwareupdate war erledigt und ich machte mich auf, das Update zu prüfen und fiel fast vom Stuhl als ich eine Fehlermeldung sah 😯
Ok, Ruhe bewahren, Problem suchen und beheben. Damit verdiene ich als Team-Lead des A-Teams (meine Name ist Hannibal und ich liebe es, wenn ein Plan funktioniert) meine Brötchen.
Zuallererst muss man die Fehlermeldung lesen. Die erzählt einem was der Fehler ist und in welcher Datei und welcher Zeile er auftritt. Gut, aber was wenn die angegebene Datei diese Zeile nicht hat?
Das kann zum Beispiel passieren, wenn die lokale Datei anders aussieht als die auf dem Server oder Dateien im Cache sind oder sowas. Also muss man sowas alles ausschließen.
Hab ich, und die Ratlosigkeit wurde immer größer.
Gut, manchmal sieht man ja den Wald vor lauter Bäumen nicht und so ruft man besser einen Arbeitskollegen an und bittet ihn mal um Kontrolle.
So fragte ich John ob er das Ganze mal prüfen könnte.
10 Minuten später die ernüchternde Feststellung, das die Fehlermeldung nicht existent sein kann, weil die besagte Zeile in der Datei nicht existent ist.
Nun ist das aber blöd den Kunden zu erklären: Das System funktioniert nicht weil da ein Fehler ist aber der existiert eigentlich nicht. 😐
Wir zogen weitere Kollegen hinzu und alle kamen zum gleichen Ergebnis.
Und dann sagte auch einer was das eigentliche Problem ist: Da sitzt ein Halloween Geist in unserem Programm-Code und macht uns das Leben schwer.
😯
Aber das wirklich gruselige kommt jetzt: Nachdem wir also akzeptiert hatten, das ein Geist sein Unwesen treibt, ändert sich plötzlich die Fehlermeldung.
Einfach so. Und offenbart einen ganz normalen Fehler in einer existierenden Datei und Zeile und der Fehler macht auch Sinn. Betrifft er doch nur Kunden die das Wort „Number“ für eine Zahl halten 😆
Es ist halb 11 als ich das Update gemacht habe und meine amerikanischen Kollegen sind so lieb und übernehmen das Testen und den Rest. In der Hoffnung von Geistern verschont zu bleiben 😀
Unglaublich. Ich schwör, da war ein Geist!

Was war noch so los die Woche?
Ich habe etwas Sport getrieben, der Herbstwald ist einfach traumhaft und man kommt aus dem Staunen gar nicht mehr heraus. So nutzte ich so gut wie jeden Tag das wunderbare Wetter für einen Lauf oder eine kleine Tour mit dem MTB.
Und nach 3 Wochen war ich auch das erste Mal wieder schwimmen und nach 600 -700 etwas schwerfälligen Metern lief es richtig gut und machte richtig Spaß 🙂

Und Freitag kam die jährliche Holzlieferung und ich brauchte 4 Stunden bis alles unter Dach und gestapelt war. Und jetzt sucht mich ein böser Muskelkater heim, ich bin wohl einfach ein Weichei 🙄
Deshalb bin ich gestern beim Konzer Wurzelweglauf auch nicht gelaufen, sondern habe lieber mit Karina zusammen die Teilnehmer auf der Strecke angefeuert 🙂
Das war ziemlich cool so mit dem MTB von Punkt zu Punkt zu fahren. Und ich glaube die Leute haben sich echt gefreut für etwas Unterstützung.

Von weiteren Geisterattacken blieb ich zum Glück verschont.
Ich glaube ja auch gar nicht dran. Aber der Software-Code-Geist war wirklich da. Ich bin nicht verrückt!
Naja, jedenfalls bin ich nicht die Einzige 😆

 

 

Advertisements

16 Gedanken zu „Gruselig

  1. Liebe Helge,
    das glaube ich die aufs Wort, dass man froh ist nicht alleine zu sein, wenn da plötzlich ein Geist auftritt! 😳
    Hoffentlich bleibt er fern und fort!
    Schön, dass du trotz der ganzen Programmiererei und trotz Holzschichterei noch zu „anderem Sport“ gekommen bist! – Der Muskelkater vergeht und ihr habt es für eine Zeit schön warm in eurer Bude! 🙂
    LG Manfred

    • LIeber Manfred,
      ich habe vorsichtshalber an dem Abend das Netzkabel getrennt 😆
      Bisher sind mir keine weiteren Datengeister begegnet. Sowas braucht ja auch kein Mensch.
      Der Muskelkater wird schon besser. Ja, und da es jetzt auch ganz schön kalt geworden ist, genieße ich das viele Holz im Schuppen 😉
      Liebe Grüße
      Helge

  2. Liebe Helge,

    ich wäre dem Herzinfarkt nahe gewesen, Halloween-Geist hin oder her. Aber Computer- oder Softwareprobleme bringen mich als Anwender eh immer an den Rande des Herzinfarkts 🙂
    Da war unser Halloween-Problem absolut harmlos, es bestand lediglich darin, dass es wohl 20 mal an der Tür geklingelt hat :-/

    Von Eurem Anfeuerungseinsatz habe ich schon bei Rainer gelesen, sehr löblich!

    Nach 600 – 700 m fing es an Spaß zu machen, hihi, da wäre ich schon seit 750 m ertrunken :mrgreen:

    Liebe Grüße
    Volker

    • Lieber Volker,
      du kannst mir glauben, der Herzinfarkt war gar nicht weit. 😯
      Bei uns hat es auch ein paar Mal geklingelt, zum Glück hat sich der Andi drum gekümmert, ich hätte da gar keine Nerven für.
      Naja und das Schwimmen …. irgendwie hatte ich kurzzeitig auch das Gefühl gleich zu ertrinken. Also zumindest am Anfang 😆
      Liebe Grüße
      Helge

  3. Liebe Helge,
    och, ich mag Geister, die sind doch irgendwie putzig. 😉 Und nicht existente Fehler sind doch eigentlich gut, oder nicht? Hihi. Schon seltsam, was es so alles gibt, was es doch gar nicht geben kann! 🙄
    Dein Anfeuerungseinsatz mit Karina muss toll gewesen sein, davon habe ich schon bei Rainer gelesen! 🙂

    • Liebe Doris,
      ja, ich wäre sehr gerne ins Bett gegangen mit dem Wissen, das der Fehler, der da ist, gar nicht da ist 😆
      Nur wie erklärt man das den Kunden?
      Ich habe ja schon so vieles erlebt, was es eigentlich gar nicht gibt, aber das war schon wirklich sehr sehr seltsam 😆
      Liebe Grüße
      Helge

  4. Liebe Helge,
    Software hat so seine Tücken und ich kann als Anwender ein Lied davon singen 🧐
    Leider werden die Anwender ja nicht immer Ernst genommen, wenn sie Fehler melden, umso löblicher, wenn ihr euren (zahlenden) Kunden, die Sicherheit geben könnt, dass schon alles ausgetestet ist!
    Holz stapeln ist keine Triathlon-Disziplin, oder doch? 😜

    Salut

    • Lieber Christian,
      also wir nehmen unsere Anwender sehr ernst. Ich habe zwar nix mit denen zu tun, aber ich weiß welchen Druck unser ServiceTeam uns immer macht wegen jedem kleinen „Fehler“. 😆
      Also mit Holz stapeln als Disziplin im Triathlon hätte ich wohl sehr gute Chance wenigstens in einer Disziplin ganz vorne mit dabei zu sein.
      Das wäre ja mal cool. 😎
      Liebe Grüße
      Helge

  5. Liebe Helge,
    unglaublich, wo sich diese Halloween-Geister inzwischen überall rumtreiben 😉 .
    Freut mich, dass du das schöne Herbstwetter ebenfalls nutzen konntest. Diesmal hatten wir aber auch wirklich Glück damit und die Laubfärbung ist für mich immer wieder faszinierend.
    Liebe Grüße
    Frank

    • Lieber Frank,
      zum Glück ist Halloween vorbei 🙂
      Oh ja, der Herbst hat uns hier ganz schön verwöhnt. Wir hatten viele tolle Tage und die Farben … unglaublich schön.
      Da kann ich gar nicht anders als raus. Es ist einfach genial das wir dank unserem Sport so mit der Natur verbunden sind.
      Es gibt Leute, die gehen nur raus um ins Auto zu steigen …. 😯
      Liebe Grüße
      Helge

  6. Liebe Helge,
    das sind mir auch die „liebsten“ Fehler, die gar nicht da sein können, und dennoch hartnäckig blocken. Uff, ich wäre an die Decke gegangen!! Ein Glück, dass es sich dann irgendwie aufgeklärt hat. Und hoffentlich hat sich das Spukgespenst da nicht nur vorübergehend in eine Ecke verzogen, um demnächst wieder zuzuschlagen, sondern ist dauerhaft eliminiert!
    Holzstapeln ist auch mal ein gutes Kontrastprogramm… der Winter kann kommen!
    Liebe Grüße
    Elke

    • Liebe Elke,
      ich halte mich auf jeden Fall nächstes Jahr Halloween fern von solchen Updates. Vielleicht mach ich einfach Urlaub … 😆
      Es gibt immer noch Muskeln die mir vom Holz erzählen. Aber dafür ist der Ofen so wunderbar warm 🙂
      Der Winter kann kommen.
      Liebe Grüße
      Helge

  7. Liebe Helge, bist du sicher, dass du „nur“ ein Online-Bestell-/Verwaltungssystem programmiert hast und keine K.I.-Software mit Eigenleben und einem sehr speziellen Humor? 😉 Da lob ich mir doch so handfeste Arbeit wie Holzstapeln. Das ist ein Workout, bei dem man sieht und in den Gräten spürt, was man getan hat. 😎

    Schade, dass wir uns Samstag nicht getroffen haben. Ich war auf einem Trainingslauf und kam eher zufällig an der 15 km-Strecke auf der Höhe oberhalb von Roscheid vorbei. Da musste ich natürlich auch eine Pause zum Anfeuern machen. 😉

    Liebe Grüße
    Anne

    • Liebe Anne,
      jetzt mach mir doch keine Angst 😆
      Ich bin mir sicher, Bits und Bytes haben Humor. Aber soooo bösen? Die arme kleine Helge sooo erschrecken?
      Meinst du wirklich?
      Da glaube ich lieber an den Geist 😆
      Ja, wirklich schade, hätten wir gewusst wo du bist, wären wir bestimmt vorbei geradelt gekommen.
      Aber bald sehen wir uns ja hoffentlich.
      Ich freue mich einfach wieder von dir zu hören.:-)
      Liebe Grüße
      Helge

  8. Wir hatten mal ein Programm, das gab die Meldung aus „An unexpected error has occured!“
    Wäre ja auch noch schöner gewesen, wenn die den Fehler erwartet hätten!

    • 😆
      Ja, solche Meldungen kenne ich zur Genüge 😀
      Ich finde Fehlermeldungen ja lustig. Schließlich sorgen sie für mein täglich Brot 😉
      Liebe Grüße
      Helge

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.